Ehemalige Clinc-Kreative

Künstler und Kreative, die im CLINC aktiv waren:

Michael Ammann | Tomas Tzen | Andrea-Maria Schmidt | Andreas Zeug | Lena Miller | Roland SchambergerDobs Brugal | Peter Jahn | Vadim Kulin | Nette Urban Sky | Ute Flierl | Julia Kreis-Tretter | Dorothea Runck | Bryan HillesheimIngrid Riedl | Diethard HerbstRichard Bartsch | Mariagrazia HuamanThomas Bodemer | Christiane Weber | Corinna Smok


Für die Texte sind die jeweiligen Kreativen verantwortlich.

Michael Ammann *1967 in Weiden, lebt und arbeitet in Fürth/Mfr. Er studierte 1998 Klangkunst an der Fachhochschule für Kunst und Design – Hannover bei Prof. Ulrich Eller und von 1999-2004 an der Akademie der Bildenden Künste bei Prof. Hölzinger und Prof. Winter Kunst und Öffentlicher Raum. 2002 Meisterschüler bei Prof. Ottmar Hörl. Er arbeitet als Klangkünstler, Komponist, Improvisateur und Phonetiker und forscht in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Multimedia und Signalverarbeitung Erlangen, der TU Delft und Berlin an Raumklang und Wellenfeldsynthese. Arbeiten von ihm wurden u.a. auf der ARS Elektronica Linz (2003), die Blaue Nacht Nürnberg (2003/2006), Deutschlandradio (2004), Leipziger Buchmesse (2004) und LNdW Berlin (2007) und auf diversen Klangkunstfestivals aufgeführt. Neben seinen akustischen Produktionen, arbeitet er als Performer mit eigenen improvisatorischen Konzepten und Formaten und beschäftigt sich mit der Vertonung von Stummfilmen. Zuletzt mit einer Neuvertonung des Films ‘Metropolis’ (teilgeneriert für die Wellenfeldsynthese)(2006-2010) und der Filme ‘Vampyr’ 1932 und ‘The Fall of the House Usher’ 1928. Ammann ist Mitglied im Kunstsalon e.V. Fürth und Metropolmusik e.V. Nürnberg.

www.m-ammann.de

CLINC-Start: 01.03.2014

nach oben
Tomas Tzen, Malerei

get-attachment.aspx

http://www.tomastzen.de

CLINC-Start: 01.08.2013

nach oben
Andrea-Maria Schmidt, lebt in Cadolzburg

Freiraumplanung

Logogrün

Dipl.-Ing. Landespflege (FH)

Landschaftsarchitektin der Bayerischen Architektenkammer, selbständig und eigenes Planungsbüro seit 2001. Prozesshaftes Entwickeln von Umsetzungskonzepten im öffentlichen und privaten Garten-und Freiraum. Leitung und Moderation von Bürgerbeteiligungsprozessen mit integrativen Methoden. Behindertengerechte Planung, Spielplätze, Therapiegärten. Kostensparende Planung durch Bürgerbeteiligung und naturnahen Ansatz. Pflegeleichte Anlagen durch standortgerechtes, dichtes und/oder extensives Grün. Mitglied im Naturgarten e.V. gegründet von Dr. Reinhard Witt und Mitglied erster Stunde in der Urban Gardening-Bewegung im Stadtgarten Nürnberg.

Darstellende Kunst: Natur-und Landschaftsperfpormances

andrea-maria.schmidt@gmx.de

www.individuelle-gartenplanung.de

Mobil: 0176 340 11 627

CLINC-Start: 01.08.2013

Andrea-Maria Schmidt arbeitete im Raum 01 in der Lounge

nach oben
Andreas Zeug, *1974 in Fürth, lebt und arbeitet als Graffiti-Sprayer in Fürth. Bevorzugt bemalt er große Außenflächen, Fahrzeuge und Innenräume im New-Yorker-Stil von 1985. Künstlerische Grundlagen erarbeitete er sich an der Fachoberschule für Gestaltung in Nürnberg (1996-1998). Danach folgte der sofortige Einstieg in das Berufsleben. Die Vision ist, den öffentlichen Raum durch großflächige Bilder etwas bunter zu gestalten. Daneben ist er als Gitarrenlehrer und Gitarrist tätig.

12

https://www.facebook.com/pages/Rubinstein-74/281351008685482?ref=hl

CLINC-Start: 01.07.2011

Andreas Zeug arbeitete in den Räumen 02 und 03 in der Lounge

nach oben
Lena Miller KulturGestalterin B.A.
Zeitgenössische Malerei und IllustrationenCLINC-Start: 15.11.2014Lena Miller arbeitete im Raum 04 in der Lounge
nach oben
Roland Schamberger, *1953 in Thüringen. Er lebt und arbeitet in Fürth. Ausbildung zum Kürschner. Unter dem Namen “der fellwerker” Einzelausstellungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen, London und Wien. Arbeitet im pädagogisch-kreativen Bereich in der WfB Nürnberg und für die gfi Erlangen. Bassist bei den Golden Colibris.

08303

CLINC-Start: 01.07.2011

Roland Schamberger arbeitete im Raum 05 in der Lounge

nach oben
Dobs Brugal (Günther Schulte), *1957, arbeitet seit 1985 in Fürth als freischaffender Pantomime und Jongleur. Nach seiner Ausbildung an der “Etage” in Berlin war er anfangs mit Soloprogrammen in Kulturläden und auf lokalen hiesigen Bühnen unterwegs. Seit 1995 hat er seine uralte Kunst mit modernen technischen Elementen erweitert und ist heute international als “Hi-Tech-Entertainer” unterwegs: ein selbst entwickeltes “Jonglophon” – ein mit Spring-Bällen zu spielendes 250-kg-Musikinstrument – und nicht zuletzt sein “Cyberkoffer” verblüffen seitdem begeisterte Zuschauer in aller Welt. Dieser Koffer beherbergt einen Bildschirm, mit dem per Computer-Animationen aberwitzige optische Täuschungen und topmoderne Effekte erzeugt werden.

 

www.dobs-brugal.de

CLINC-Start: 01.07.2011

Dobs Brugal arbeitete im Raum 07 in der Lounge

nach oben
Peter Jahn, *1950, lebt in Fürth, ein echtes Fürther Unikat. Mitbegründer von Szene-Orten in Fürth, wie: 1974 – Nr.33 Hinterhof-Boutique, 1975 Im Schrank, die angesagte Musikkneipe schlechthin, 1994 Lancia Odeon und last but not least 1995, der Hirsch in Nürnberg. Neben seiner Liebe zur Illumination von Orten, hier u.a. DoDance in der Kofferfabrik, ist Jahns aktuelles Projekt die Veranstaltung “Tanz der bunten Hunde”. Das Beste aus der 60er-Jahre-Musik, Cult & Dancefloor.

www.tanzderbuntenhunde.de

CLINC-Start: 01.07.2011

Peter Jahn arbeitete im Raum 08 auf der Westseite

nach oben
Vadim Kulin, Musiker, Komponist, lebte in Fürth, seit Dezember 2015 in Weilburg

Infos siehe unter

 
CD-Veröffentlichung:

 

CLINC-Start: 01.03.2014

Vadim Kulin arbeitete im Raum 11 auf der Ostseite

nach oben
Nette Urban Sky (Annette Urbanski), *1974, lebt in Fürth
Kulturdesign, Nano Art & Urban Gardeningannettentspannt

Meine Dozenten an der Fachhochschule Schwäbisch Hall (ehem.Freie Kunsthochschule Metzingen)
Prof. Laurenz Theinert, Kreativ im Team, http://www.theinert-lichtkunst.de/info.html
Prof. Johannes Meinhardt , Betreuungsdozent der Diplomarbeit, http://www.johannesmeinhardt.de/
Prof. Jeanette Zippel, Dozentin der Diplomarbeit während meines USA Aufenthalts http://www.jeanettezippel.de/amb/amb1/amb1_1.html
 
Fachoberschule für Landwirtschaft Triesdorf, Umweltsicherung und Lebensmitteltechnologie
Gärtnerlehre Botanischer Garten, Erlangen 1994-96
Werkbund Werkstatt, Nürnberg
Studium an der Freien Hochschule Kunstseminar Metzingen – später Abschluss an der FH Schwäbisch Hall
Diplomarbeit Studiengang Kulturdesign und Prozessorganisation 1996-2002
Bachelor of Science and Art Programm, Bachelor Senjorproject an der Carnegie Mellon University 2000
Beobachten von Farnsporen mit Hilfe der Elektronenmikroskopie SEM , Photolithographien mit den Sporen
 
Prof. an der Carnegie Mellon University Pittsburgh
BSA Bachelor of Science and Art Program, Prof. Patricia Maurides
Fine Arts Department, Prof. Bob Bingham & Prof. Satoru Takahashi
 
Praktikum : Kunstring am Müritz Nationalpark – Pressearbeit und fotografische Dokumentation der Kunstwerke
Bienengarten für Skulpturen als Wohnstätte für Bienenvölker bei Jeanette Zippel
 
Preise und Stipendien (Auswahl):
Jugendkunstpreis der Raiffeisenbanken BadenWürttenberg
Green Library, Musashino  City Project, Tokyo, Japan
BSA-Senjorproject,  CMU Pittsburgh
Wilkinsburgh Artsinitiative & Heinz Foundation, Pittsburgh
Entwicklung Artsgreenhouse – jetzt fester Bestandteil der Community Artworks der CMU
 
2004 “Malerei ist Farbe und Form” Freie Mitarbeiterin im KPZ des GNM Nürnberg 
2003 Gründung Aki-design, Rent a picture und Projektentwicklung
 
Krankheitsphasen 2005-2010
Malerische Arbeiten für verschiedene Kliniken
2010 Gesamtwerksausstellung in der AOK-Krankenkasse
 
2011 Wiederaufnahme Künstlerische Selbständigkeit
seit 2012 Regionalleitung Tiere helfen Menschen e.V. Nürnberg, Teilnahme am Arbeitskreis Tiere in Kliniken, Schwabenland Mutter- und Kind-Klinik mit eigenem Therapiebauernhof
Kreative WEGE zur Genesung von Krankheitsprozessen
 

2013-2014 Ausbildung zum Genesungshelfer www.ex-in-by.de

Fotodokumentation für Veranstaltungen:
 
Künstlerische Dokumentation und Neuanlage Bürgergarten Nürnberg 2013
Projektidee – Asylbewerber aktiv Kommunikation durch Pflanzen im Bürgergarten
Fotobücher , DVD , Leinwandarbeiten, Photolithographien, Fotografien,
 
Erste gemeinsame DVD mit Francois le Roux, alias Ha!Man 2013
 
im Trommelwirbel Nürnberg Performances mit Francois seit 2010

CLINC-Start: 01.08.2013

Nette Urban Sky arbeitete im Raum 12 auf der Ostseite

nach oben
Ute Flierl

Multimedia- & Lernsoftwareentwicklung

 

CLINC-Start: 01.03.2013

Ute Flierl arbeitete im Raum 13 auf der Ostseite

nach oben
Julia Kreis-Tretter 

Kunsttherapie, Gestalten am Tonfeld

 

CLINC-Start: 01.08.2013

Julia Kreis-Tretter arbeitete im Raum 14 auf der Ostseite

nach oben
Dorothea Runck

Malerei, Grafik-Design, intuitive Malworkshops

Ausbildungen und Berufstätigkeit:
1980-1985 Berufstätigkeit als med. techn. Radiologieassistentin
1985-1992 Studium Kommunikationsdesign (FH) Hamburg und Nürnberg
1992-jetzt Berufstätigkeit als Grafikerin
Teilnahme Kurs Point Zero Malen bei Katrin Franckenberg in Köln
eigene Kurse intuitives Malen

Nebenberufliches Engagement neben der Malerei.
Motto: Impulse für ein Leben in Balance. Den Menschen ein Stück begleiten und zu motivieren, mit Körper, Seele und Geist wieder in Einklang zu kommen – sich und sein Potential zu entdecken – das ist mein Verständnis von Unterstützung als mentaler Coach. Näheres unter www.malimpulse.de

Die Malerei macht mir seit einigen Jahren besonders Freude seitdem ich sie neben der grafischen Arbeit wieder entdeckt habe und genieße die Räumlichkeit in CLINC, die besondere Atmosphäre der Mischung Klinikum und Kunst (ein Kreis schließt sich) und dem schönen Miteinander mit den Künstleratelier-kollegInnen. Ich wünsche mir ein weiteres Ausdehnen der Malworkshops, auch mit den Menschen in und um dem Klinikum. Hier auf diese Weise meine Beitrag leisten zu können, wäre eine wunderbare Sache.

http://www.malerei.de.hm/

CLINC-Start: 01.04.2013

Dorothea Runck arbeitete im Raum 15 auf der Ostseite

nach oben
Bryan Hillesheim, *1966 in Irvington, NJ, USA, lebt in Fürth. Abschluss des Diploms Biologie mit Schwerpunkt Genetik an der Universität Ulm. Schon früh von graphischer Darstellung von verschiedensten Sachverhalten fasziniert, sowohl im technisch-medizinischen Bereich als auch in der Form von Comics. Ebenso frühe Experimente mit Klang. Lange Zeit in Italien verbracht, von dort für 10 Jahre nach Australien ausgewandert. In Australien Zusammenarbeit mit lokalen Bands (Sound, Grafik, Keyboard). Co-Leitung eines Comic-Workshops in Sydney. Unter dem Namen Noyu Baji Produktion von Ambient/Techno/Trance Tracks, neuerdings Verwendung von VJ Software. Back to Germany in 2010, nach Fürth. Zur Zeit bietet Bryan vor allem für Privatpersonen einen Hard- und Software-Service, Datenrettung und Backup-Strategien an.

hillesheim_k

CLINC-Start: 01.07.2011

Bryan Hillesheim arbeitete im Raum 18 auf der Nordseite

nach oben
Ingrid Riedl, Kunstmalerin, lebt in Fürth

 

CLINC-Start: 01.09.2013

Ingrid Riedl arbeitete im Raum 21 auf der Westseite

nach oben
Diethard Herbst
Malerei, Zeichnung, Astronomie

http://www.herbstkunst.de/

CLINC-Start: 01.12.2013

Diethard Herbst arbeitete im Raum 24 auf der Westseite

nach oben
Richard Bartsch, lebt in Cadolzburg

Plastische Kunst

1987 – 1989 Ausbildung zum Steinbildhauer unter Maestro Genarro Kumite

Langjährige kunsthandwerkliche Tätigkeit als Steinbildhauer

1996 – 2009 Psych. Berater im Team des sozialtherapeutischen Dienstes Stein/Deutenbach

1998 – 2000 Besuch der Heilpraktikerschule ARDEA in Fürth

Seit 2002 künstlerische Tätigkeit

2009 Ausbildung zum Ökotherapeutischen Berater (A.M.A. Institut für Geomantie & Gestaltung)

Einzel- und Gruppenausstellungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Jena

Seit September 2014 Steinbildhaueratelier in Zirndorf/Leichendorf

Kopie_von_MP_015

Als Plasteur arbeite ich seit 2008 mit feinstem, reinweißem Alabaster-Gips. Es sind Götter, Geister (innere Kräfte) und Archetypen, denen ich mich in meinen plastischen Arbeiten nähere. Und immer wieder das Horn – meist vergoldet – lässt mich nicht los. Dieses archaisch-patriarchale Fruchtbarkeits- und Schöpfersymbol variiert in Form und Duktus, steht, liegt, schwebt, als Einzel- oder Doppelhorn und fügt sich so in den jeweiligen Kontext.

Kontakt:

richard.bartsch@gmx.de

www.rich-heart.net

 

CLINC-Start: 01.07.2011

Richard Bartsch arbeitete im Raum 91 im Souterrain

nach oben
Mariagrazia Huaman

Malerei, Illustration, Grafik

– Grafikdesignstudium an der Fachhochschule Georg Simon Ohm in Nürnberg.
– Mehrere Jahre Grafikdesignerin in Werbeagenturen in Fürth und Nürnberg.
– Seit 2009 selbständig im Bereich Grafik und Illustration und seit 2010 Schwerpunkt Malerei
– Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen vor allem in Mittelfranken,
  u. a. in der Galerie Atzenhofer in Nürnberg. 
– Manche Bilder befinden sich in PRIVATBESITZ sowie in der ARTOTHEK Nürnberg.
 

mariagrazia webgrafik

CLINC-Start: 01.03.2014

Mariagrazia Huaman arbeitete im Raum 91 im Souterrain

nach oben
Thomas Bodemer, lebt in Fürth

Graffitti und Airbrush

 

CLINC-Start: 01.03.2014

Thomas Bodemer arbeitete im Raum 94 im Souterrain

nach oben
Christiane Weber, *1969 in Schweinfurt, lebt in Nürnberg

Kunstdruck

“Die Inspiration für meine Arbeiten sind Brüche im Leben. Mein Schaffensprozess ist deshalb nicht linear. Ich zerstöre immer wieder und füge neu zusammen. Auf und mit unterschiedlichsten Materialien drucke ich in der ersten Dimension. Dank der Zerstörung und Neubearbeitung gewinnen meine Bilder sehr oft an Räumlichkeit. Neue Dynamik, Geschichten und Gefühle erwachen und geben meinen Objekten eine neue Sprache. Ich verstecke Geschichten in meinen Bildern – jeder Teil hat seine eigene Episode!” Eindruck aus der Serie “Suche nach dem Geheimnis der Dinge”:

SONY DSC

Kontakt:

jane.kunstinderrqk@gmx.de
www.kunstbrueche.de

CLINC-Start: 01.08.2013

nach oben
Corinna Smok, lebt in Fürth

Zeichnung und Malerei

CLINC-Start: 01.07.2011

nach oben