Kontor 3

Ab Juni 2011 wird dieser Raum an Kreativschaffende vermietet.
Mehr Info zu den MieterInnen demnächst an dieser Stelle…

Bespielung während des Festivalzeitraums:

Öffnunszeiten
Mo-Sa: 15-20 Uhr | So 13-20 Uhr
_____________________________________________________________________
Sa 2. April
“Wer um Himmels Willen ist Michael?”
St. Michael lädt Künstlerinnen und Künstler ein, mit dem Wort „Michael“ zu arbeiten.
“Wir wollen in Kooperation mit ansässigen Künstlern den Michaelistag (29.9.2011) profilieren. Ebenso soll der Ort Kirche geöffnet und seine Bedeutung als kontemplativer Raum gestärkt werden. (…)

Wir zeigen Beiträge aus allen Bereichen der bildenden Kunst, insbesondere plastische Arbeiten,Malerei, Grafik, Konzeptkunst, Video, Fotografie, Installation, Performance etc. (…)”
Ausstellung der Werke: 29.9.- 12.10.2011 | Kirche St. Michael Fürth
Ausschreibung & Info für interessierte Künstler (PDF)
Ansprechpartner:
Jörg Sichelstiel (Pfarrer an St. Michael & Dekan im Dekanatsbezirk Fürth)
Pfarrhof 3 | 90762 Fürth | Tel. 0911 7666 490 begin_of_the_skype_highlighting 0911 7666 490 end_of_the_skype_highlighting | www.fuerth-evangelisch.de

_________________________________________________________________
So 3. April

Erzähl-Kiosk von Martin Ellrodt | www.ellrodt.de
Der Erzählkiosk ist eine mobile Installation aus der Welt der Geschichten: hier können Geschichten hinterlassen und mitgenommen, erzählt und gelesen werden.
Heute im Angebot: Geschichten aus Fürth und Wiesbaden….

_________________________________________________________________
Mo 4. April

chiffre-dechiffre von Michael Matthaeus Martha (m3) | www.m-m-martha.de
m3 demonstriert im Kontor 3 künstlerisch-kalligraphische Text-Chiffrierungen, an denen sich Interessierte auch gerne beteiligen dürfen, sowie eine räumlich-typografische, ironisch befremdende Auseinandersetzung mit dem Begriff ORT.
Konzept (chiffre-dechiffre):

Aktion um einen Tisch, an dem m3 in der vereinbarten Zeit einen Text nachvollziehbar kalligrafisch verschlüsselt. Jeder Interessent oder Wagemutige darf dann gern unter m3s Regie selbst Hand anlegen und sein höchstpersönliches Chiffre-Ergebnis hervorkitzeln oder -kritzeln.
Der Vorgang selbst wird meist schon nach kurzer Zeit als Selbstläufer fast meditativ erlebt.
Er bedarf einerseits der Konzentration, andererseits die Führung des “Bauchs” – der “Kopf” steht dabei im Weg!
Als Resultat ergibt sich meist eine schön verwobene, chiffrierte typografische Einheit,
deren Inhalt der Beteiligte durchaus nachvollziehen kann – wenn er das dann überhaupt noch will …!?!  Schrift wird zur typographischen Kunstform.
____________________________________________________________________
Di 5.
Do 7. April
„Architektur – Denkmalpflege – Restaurierung“
Der Restaurator Andreas Wüst und der Architekt Eike Krause zeigen Ihnen im Kontor die Möglichkeiten, bis zur Unkenntlichkeit veränderte Gebäude durch sensibles Hervorholen von historischen Oberflächen, Befunden, Raumzusammenhängen u.ä. zu Geschichte-atmende-Häuser werden zu lassen.
Eike KrauseAndreas WüstEin Mehrwert, der meist verdeckt in der vorhandenen Bausubstanz versteckt ist und darauf wartet, fachgerecht aufgedeckt zu werden.

www.entasis-architektur.de | www.andreas-wuest-restaurierung.de
____________________________________________________________________

Fr 8. – Mo 11. April
Fotowelten von Susa Schneider | www.susaschneider.de


____________________________________________________________________
Di 12. April
Kofferkultur. www.kofferfabrik.cc

_______________________________________________________________
Mi 13. April
Computer Restauration
Dr. Hillesheim – Computer Restaurator

Neuerdings werden vielfach gute Computersysteme entsorgt, nur weil sie angeblich nicht mehr den vorgegebenen, von der Industrie vorgegaukelten Leistungsansprüchen genügen.
Es wird gezeigt, daß man durchaus einem verloren geglaubten “alten” Computer sowohl software- als auch hardwareseitig wieder neues Leben einhauchen kann.  Live-Computerrecycling.
_____________________________________________________________________
Do 14. April


FRIdA Frauenreisen mit Elke Heinemann, um 19 Uhr Vortrag in der CLINC-Praxis
Aus dem Reiseprogramm von FRIdA (FrauenReisen, Individuell und Anders) wird Elke Heinemann kreative Reiseideen an ungewöhnlichen Orten Europas vorstellen: 
•    Ein Meditativ-Kreatives Zentrum in Griechenland  (Epirus)
•    Bildhauen, Jodeln oder Trommeln in Mittelitalien (Marken)
•    Natur-Kreationen auf den Kanaren – weit ab vom Massentourismus (El Hierro)
www.frida-frauenreisen.de
______________________________________________________________________
Fr 15. April

Schönheit Haben oder Glücklich Sein – Schmuckwerkstatt von Stefanie Stenzel
Schmuckwerkstatt mit Ausstellung und Performance. „Das Ich und die Arbeit des Schmückens – oder Wie werden Dinge und Menschen schön glücklich


Zusätzlich mögliche Beteiligung der Besucher beim Schönheit und Glück schmieden.
www.schmuckstueck-fuerth.de
______________________________________________________________________

Sa 16. und So 17. April
Galerie Postwurf.org „Wir werfen Kunst“ von Christian Weiß